Was läuft im Januar im Kino?

Es ist „Award Season“ in den USA und eine Schippe inzwischen preisgekrönter und noch nominierter Filme, läuft auch bei uns in den Kinos an, oder wird es noch. Bereits in der ersten Januarwoche angelaufen ist „The Revenant“ mit Leonardo DiCaprio & Tom Hardy. Alejandro González Iñárritu liefert nach „Birdman“ im letzten Jahr, wieder großartiges Kino ab.

Diese Woche ging Tom Hardy gleich erneut und in einer Doppelrolle an den Start. „Legend“ erzählt die Geschichte der Gangsterzwillingsbrüder Kray, die in den 1960er Jahren in Londons East End terrorisierten.

Wer ein wenig mehr Drama möchte, ist vielleicht mit „The Danish Girl“ mit Eddie Redmayne gut bedient.

Nächste Woche starten u. a., das Rocky-Spin-Off „Creed“ und „The Big Short“, in dem es mal wieder um die 2008er Bankenkrise geht. Der Film muss sich bei mir persönlich an „Der große Crash – Margin Call“ von 2011 messen lassen.

Am 21. Januar kommt schließlich der oscarnominierte Animationsfilm „Anomalisa“ ins Kino.

Gesellschaft bekommt er von einem der letzten Filme mit Robin Williams – dem nur so mittel eingestuften „Boulevard“. Da dieser Film bereits vor dem letzten „Nachts im Museum“ in 2014 gedreht wurde, kann man hier auch Böses vermuten, warum sich „plötzlich“ doch noch ein deutscher Verleih für diesen Festivalfilm fand. Es wird für uns hier jedenfalls das letzte Mal sein, dass wir Robin Williams in einem neuen Film auf der Leinwand sehen werden.

Eine höhere Einstufung hat bisher schon die Buchverfilmung „Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten“ bekommen und das Liebesdrama um eine irische Einwanderin in den 1950er Jahren, mit Saoirse Ronan („Grand Budapest Hotel„) in der Hauptrolle, wird mit tollen Bildern und großen Gefühlen sicher nicht sparen.

Zu guter Letzt wäre da natürlich noch Quentin Tarantinos achter Film, „The Hateful Eight“, der in der letzten Januarwoche ins eisige Wyoming entführt.

Die obere Auswahl ist natürlich nur genau das – eine Auswahl. Noch dazu eine Persönliche. Die kompletten deutschen Filmstarts vom Januar könnt ihr z. B. im Kinokalender von CINEfacts nachschlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.