X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit – die 25 Cover des Empire Magazine

Gestern twitterte der offizielle Filmaccount @xmenmovies, ein paar der Darsteller und Macher des Films, sowie Empires eigener Account @empiremagazine, nach und nach alle 25 Sammelcover der aktuellen Ausgabe des Filmmagazins aus England. Hier sind sie nun, alle hintereinander – von der Vergangenheit, über den Macher, in die Zukunft. Man beachte den Hintergrund, Washington D.C..

Besonders interessant für mich war das letzte Cover. Dieses zeigt einen Sentinel Mark X und im Heft befindet sich dazu ein Interview mit Produktionsdesigner John Myhre, der das sehr spezielle, schuppige Aussehen erläutert.

In der Vergangenheit kommen ein junger Toad (Evan Jonigkeit), Quicksilver (Evan Peters) und ein sehr junger William Stryker (Josh Helman) zum Cast dazu. Gerade Letzteren finde ich eine extrem seltsame Wahl, da die ‚Vergangenheit‘ ja offenbar nach den Ereignissen von X-Men: Erste Entscheidung spielt, in dem Stryker noch von Don Creech dargestellt wurde, der nicht so alt war wie Brian Cox in X-Men 2, aber auch lange nicht so jung wie Helman. Wer weiß, wozu es gut ist. Quicksilver rennt schneller als Schallgeschwindigkeit und Toad hat superstarke Beine, eine Greifzunge und kann ekligen, paralysierenden Schleim ausspucken.

In der Zukunft kamen – neben dem bisher unbekannten Sentinel-Design – Warpath (Booboo Stewart), Sunspot (Adan Canto), Blink (Bingbing Fan) und Bishop (Omar Sy) zu den X-Men. Warpath ist superstark, fast unverletzlich und kann fliegen. Sunspot bezieht seine Superkraft und fast-Unverletzlichkeit aus der Sonne. Blink kann Portale zum Schnelltransport öffnen und Bishop kann Energie absorbieren und sie in kinetische Stöße (höhö) umlenken.

Ein Bisschen habe ich ja Angst, dass gerade die X-Men der Zukunft nur in einem relativ kurzen (Bossfight-)Opener zusammen zu sehen sein werden ohne viel Einleitung zu erhalten, bevor es direkt in die Vergangenheit geht. Prove me wrong, Mr. Singer :/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.