Westwood - Emperor - Schlacht um Dune

E wie… Emperor – Schlacht um Dune

Nachdem ich letzte Woche – beim N – krankheitsbedingt ausgefallen bin, hier mein Beitrag, für E.

Ich komme immer wieder zu Westwood zurück, ihre Echtzeitstrategiepsiele haben mich sehr lange begleitet und so kam nach dem Reamke von Dune IIDune 2000 – eine direkte Fortsetzung heraus, dem ersten RTS von Westwood in 3D. Einige der Schauspieler – denn auch hier gab es aufwendige gefilmte Zwischensequenzen – kamen für das Sequel zurück und als Führer des Haus Atreides, konnte sogar Michael Dorn (Lt. Cmdr. Worf in Star Trek: TNG) gewonnen werden.

Es treten nachwievor drei Häuser gegeneinander um die Herrschaft über Arrakis an. Haus Ordos – das extra für die Spiele erfunden wurde, Haus Harkonnen und Haus Atreides verstricken sich – nach dem Tod des letzten Padishah-Imperators – in einen Kampf der Assassinen um die Vorherrschaft im Landsraad und damit um den goldenen Löwenthron.

Das Spiel war eine Mischung aus Dune 2000 und Command & Conquer, in sofern, dass zwar Spielmechniken aus Dune 2000 erhalten blieben (3 Fraktionen, Sand-/Steinuntergund) aber deutlich an Tempo gewann. Die KI wurde zum ersten Mal auch nicht „bevorteilt“ – sie bekam genau den selben Fog of War wie der Spieler.

Es macht extrem viel Spaß und die extreme visuelle Nähe zum Film von David Lynch, den ich – neben Blade Runner – für einen großartigen Klassiker der Filmgeschichte halte, hat mir besonders gefallen.

Game-Score:

26 Games von arrcade

Dieser Artikel ist Teil der Initiative „26 Games“ von arrcade.de, die Gammelbloggern wie mir einen Vorwand zum Schreiben liefern soll. Macht doch auch mit.

Bilder & Videos © 2001 Westwood Studios & Electronic Arts

3 Gedanken zu „E wie… Emperor – Schlacht um Dune“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.